Plus:Für Andere
Ehrenamtprojekte 2021 von Creditplus Mitarbeitern

Plus:Für Andere<br/>Ehrenamtprojekte 2021 von Creditplus Mitarbeitern
Unterrichtsmaterialien und Fortführung der Schulspeisung für eine Schule in Dano, Haiti
Haiti-Wir-Helfen-e.V.

Unterrichtsmaterialien und Fortführung der Schulspeisung für eine Schule in Dano, Haiti

Unterrichtsmaterialien und Fortführung der Schulspeisung für eine Schule in Dano, Haiti

Haiti-Wir-Helfen e.V.

Seit dem verheerenden Erdbeben 2010 leiden besonders die Kinder unter der schlechten Ernährungslage und dem schwierigen Zugang zu Bildung.

Haiti-Wir-Helfen e.V. hat bis 2017 eine Schule in Dano wieder aufgebaut. Seither gibt es neben dem Unterricht auch eine Schulspeisung. Für viele Kinder ist dies die einzige warme Mahlzeit des Tages. In diesem Jahr wurden ein kleiner Anbau für die Küche, ein Lager und Toiletten errichtet.

Das Projekt wird über Spenden getragen. Aktionen wie Wohnzimmerlesungen, Konzerte aber auch Verkaufsaktionen von regionalen Unternehmern finanzieren den Ausbau und Betrieb der Schule. "Auch meine Familie hat dieses Projekt - zum Beispiel über die Organisation von Konzerten - regelmäßig unterstützt" so Markus Engelberg, Leiter der Kreditabteilung.

Mehr erfahren
Freizeitangebot für krebskranke Kinder in Kirgistan
Umai–Hilfe für Kirgistan e.V.

Freizeitangebot für krebskranke Kinder in Kirgistan

Freizeitangebot für krebskranke Kinder in Kirgistan

Umai–Hilfe für Kirgistan e.V.

Der Umai–Hilfe für Kirgistan e.V. wurde 2004  gegründet und arbeitet rein ehrenamtlich. Die Finanzierung erfolgt durch Spenden, die komplett in die Projekte vor Ort einfließen. Einer der Schwerpunkte ist die Verbesserung der Tumortherapie in Kirgistan. Der Entwicklungsstand der Tumortherapie in Kirgistan ist vergleichbar mit dem Stand in Deutschland vor ca. 50 Jahren.

Wenn aktuell 4 von 5 krebskranken Kindern in Deutschland gute Chancen für Heilung haben, ist die Quote in Kirgisien weniger als 1 von 5 - einerseits aufgrund der veralteten Methoden, andererseits wegen fehlender finanziellen Mittel bei Familien für die Grundbehandlung sowie fehlender Therapie nach Beendigung der Behandlung in der Remissionsphase.

Die Remissionsphase dauert ca.  5 Jahre. Eine Zeit regelmäßiger Kontrolle und belastenden Wartens. Die Kosten für ergänzende Angebote in der Remissionsphase müssen von Eltern getragen werden, was vielen nach Ausschöpfen der Ressourcen für die Hauptbehandlung jedoch nicht möglich ist.

Deshalb möchte der Förderverein Umai die Kosten für ein Freizeitangebot übernehmen: Die 1.000 Euro  werden für ergänzende Maßnahmen in der Remissionsphase für 5-7 Kinder mit Begleitung durch Arzt und Betreuer für 4-5 Tage in einem nahen Erholungsort verwendet. Damit wird für diese Kinder der Alltag aufgebrochen und sie schöpfen wieder neue Hoffnung, womit auch die Wahrscheinlichkeit einer Heilung erhöht wird.

Mehr erfahren
Unterstützung von Chorveranstaltungen anlässlich des Jubiläumsjahrs<br/>
75 Jahre Sängerkreis Offenbach

Unterstützung von Chorveranstaltungen anlässlich des Jubiläumsjahrs

Unterstützung von Chorveranstaltungen anlässlich des Jubiläumsjahrs<br/>

Singen verbindet

Der kulturelle Bereich ist von der Pandemiezeit mit am Schwersten betroffen. Singen im Chor war zunächst gar nicht möglich. Erst Mitte 2021 war dies unter bestimmten Voraussetzungen wieder möglich. Jedoch fehlen den Gesangsvereinen Auftritte und Gelder, um ihre Vereinsbetriebe weiterhin aufrecht zu erhalten.

Der Sängerkreis Offenbach, betreut und unterstützt 56 Vereine in der Stadt und im Kreis Offenbach. In Verbindung mit dem Jubiläumsjahr soll den Chören wieder eine Möglichkeit geboten werden, sich zu präsentieren. Dafür bietet der Sängerkreis Offenbach e.V.  Auftrittsmöglichkeiten bei seiner Jubiläumsfeier und einer Veranstaltung "Tag der Chöre" in 2022 an.
Mit dem Förderbetrag von 1.000 Euro kann der Verein die anfallenden Aufwendungen für zwei Veranstaltungen in 2022 finanziell mit unterstützen.

Mehr erfahren
Förderung des Kinder- und Jugendhospizdienstes<br/>
Pusteblume e.V.

Förderung des Kinder- und Jugendhospizdienstes

Förderung des Kinder- und Jugendhospizdienstes<br/>

Erfüllung letzter Wünsche

Der ambulante Kinderhospizdienst versorgt und begleitet schwer kranke Kinder mit verkürzter Lebensdauer oft über viele Jahre in ihrem häuslichen Bereich. Die Betreuung umfasst auch die Geschwisterkinder und geht für die Familie über den Tod eines Kindes hinaus.

Seit seiner Gründung im Jahr 1995 unterstützt der Förderverein des Kinderhospizdienstes Pusteblume e.V. mit Mitgliedsbeiträgen, Spenden und Benefizaktionen die Hospizarbeit im Rems-Murr-Kreis. Ziel ist es, die Hospizstiftung in allen Bereichen ihrer Tätigkeit kontinuierlich und verlässlich zu unterstützen. 

Mit dem Förderbetrag wird Ausstattung finanziert wie beispielsweise Kleidung, aber auch Unterstützung von Angehörigen sowie die Erfüllung letzter Wünsche. 

Mehr erfahren
Vier generationenübergreifende Workshops<br/>
Der Code des Lebens

Vier generationenübergreifende Workshops

Vier generationenübergreifende Workshops<br/>

Generationen verbinden

"Der Code des Lebens" – dies ist das Motto von vier generationenübergreifenden Kunst-Workshops im Raum Stuttgart.

Dabei geht es darum, die eigenen Codes des Lebens künstlerisch neu zu erfahren. Der Teilnehmerkreis der vier vierstündigen Workshops ist grenzenlos und bewusst generationenübergreifend: Eingeladen sind Kinder und Erwachsene von 4 bis 99 Jahren.

Ziel ist es, die eigenen prägenden Lebenslinien aufzuspüren und sich bewusst machen. Es geht darum, das Leben zu reflektieren und vom Leben zu lernen.
Gewonnene Erkenntnisse werden künstlerisch umgesetzt und damit gestaltet und vertieft. Dabei agieren diverse Lebensalter untereinander und lernen voneinander.
Die Workshops tragen dazu bei, eigene Codes zu erkennen, Hemmschwellen zu überwinden und Vielfalt wertzuschätzen.

Mehr erfahren
Humanitäre Hilfstransporte nach Ost-Europa<br/>
AGAPE e.V.

Humanitäre Hilfstransporte nach Ost-Europa

Humanitäre Hilfstransporte nach Ost-Europa<br/>

Hilfe vor Ort leisten

AGAPE e.V. ist ein gemeinnützig und mildtätig anerkannter Verein aus Filderstadt in der Nähe von Stuttgart. Mit zwei Vereinslastzügen führt der Verein mehrmals im Jahr Hilfstransporte nach Ost-Europa durch. Die Schwerpunktländer sind Rumänien, Moldawien und die Ukraine. Mit den Hilfsgütern versorgt der Verein kinderreiche und sozial schwache Familien, Kinderheime, Krankenhäuser, Alten – und Behindertenheime sowie Schulen. Ziel der Transporte ist, die Not der Menschen zu lindern und beim Aufbau des örtlichen Schulwesens zu helfen, um den Menschen vor Ort eine Perspektive zu geben.

Eine Zusammenarbeit mit Vertrauensleuten und Partnerorganisationen ist dabei von großer Bedeutung, da diese den Bedarf vor Ort am besten kennen und auch die Verteilung der Hilfsgüter organisieren. In der Regel sind dies christliche Organisationen, mit denen AGAPE e.V. in einem regelmäßigen Austausch steht.
In der Hauptsache werden Kleidung, Betten, medizinische Ausrüstungsgegenstände, Rollstühle, Schulmöbel, landwirtschaftliche Geräte und andere geeignete Waren als Hilfe zur Selbsthilfe transportiert.

Mehr erfahren

Smart, schnell und machbar.

Zum Kreditrechner
Icon Social Instagram ekomi templateIcon: FacebookIcon: LinkedIn ekomi templateIcon: XingIcon: Twitter
© 2022 Creditplus Bank AG, Stuttgart