Ein Paar schaut gemeinsam in ein Tablet

Einkommensschutzbrief

Unverschuldete Arbeitslosigkeit oder längerfristige Arbeitsunfähigkeit, zum Beispiel durch eine Krankheit, sind nicht vorhersehbar und können jeden treffen. Auch wenn Sie Anspruch auf Arbeitslosengeld oder Krankengeld haben, kann die Einkommenseinbuße mehr als ein Drittel Ihres Gehalts betragen. Ihr monatliches Einkommen schrumpft so von beispielsweise knapp 2.200 EUR auf nur noch 1.440 EUR.

 

Muss in einer solchen Situation auch noch ein Ratenkredit abgezahlt werden, kann es schnell zu finanziellen Engpässen kommen. Denn während das Einkommen rapide absinkt, bleiben die Lebenshaltungskosten bestehen. Der Einkommensschutzbrief2) gibt Ihnen umfassende Sicherheit mit:

  • monatlichen Leistungen für Lohn und Gehalt zur Schließung oder Minimierung der Einkommenslücke und zur Absicherung laufender Kosten. Der Einkommensschutz ist mit einer monatlichen Leistung von 300, 400, 500 oder 600 EUR wählbar
  • ausführlichen Beratungs- und Informationsleistungen
  • Hilfestellung bereits bei drohendem Arbeitsplatzverlust
  • einer kurzen Vertragslaufzeit, welche sich flexibel Ihren Lebensumständen anpasst.

Mit dem Einkommensschutzbrief schützen Sie sich somit gegen Einkommensausfälle bei Arbeitsplatzverlust und Arbeitsunfähigkeit und halten so Ihren gewohnten Lebensstandard aufrecht.  Durch die umfassenden Service- und Beratungsleistungen werden Sie aktiv schon bei drohendem Arbeitsplatzverlust bis hin zur nächsten Anstellung unterstützt. Das Expertenteam gibt Hilfestellung und zeigt Ihnen Möglichkeiten und Ansprüche auf. Es hilft Ihnen Unsicherheiten aufzulösen und schnell wieder Fuß zu fassen. Und da wir wissen, wie schnell sich Lebensumstände ändern können, beträgt die Vertragslaufzeit nur ein Jahr bei automatischer Verlängerung.

 

Unser Tipp

Besonders auch für bereits laufende Finanzierungen bietet sich der Einkommensschutzbrief als zusätzliche Absicherung an, so sind Sie auch bei bestehenden Ratenkrediten bestens vor empfindlichen Einkommensverlusten geschützt.

Möchten Sie mehr erfahren? Nutzen Sie unseren Rückrufservice, wir beraten Sie gern:

Rückrufformular

Rückrufformular
* Pflichtfeld

 

1) Arbeitnehmer mit 3.000 EUR Bruttogehalt, Berechnungsjahr 2017, Steuerklasse 3 - verheiratet mit Kind(er), Brutto/Netto Berechnung mittels AOK Gehaltsrechner, Berechnung ALG I mittels Bundesagentur für Arbeit Rechner

2) Maßgeblich sind die allgemeinen Versicherungsbedingungen unseres Partners Cardif Allgemeine Versicherung.

Service

schließen