Plus:Für Andere Ehrenamtprojekte 2019

Neue Ausrüstung für Skiausfahrten - Förderverein der Paul-Schneider-Grundschule Berlin

 Die Paul-Schneider-Grundschule führt jedes Jahr eine Skifahrt für Schüler der Schule durch. Diese Fahrten sollen insbesondere Kindern, die noch nie Skifahren waren und daher nicht über eine eigene Skiausrüstung verfügen, die Möglichkeit geben, den Skisport kennen zu lernen.
Die Paul-Schneider-Grundschule hat sich im Laufe der Jahre einen Fundus an Ausrüstung zugelegt, der den Kindern ohne eigene Ausrüstung zur Verfügung gestellt werden kann. Leider gehen jedes Jahr Teile der Ausrüstung kaputt, sodass Ersatz beschafft werden muss.
Da die letzten Beschaffungen im Jahr 2015 erfolgten, muss einiges ersetzt werden.
Die Förderung wird für die Anschaffung von Ausrüstung verwendet.
paul-schneider-grundschule.de/foerderverein

Beratung/Therapie - Wege eröffnen für ein selbstbestimmtes Leben / Kobra e.V.

 Der Förderverein KOBRA e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der die Stuttgarter Beratungsstelle KOBRA gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen ideell und finanziell unterstützt.
Die Arbeit von KOBRA, der Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen, wird durch gezielte Aktivitäten des Fördervereins im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising unterstützt. Für die Umsetzung dieser Aufgaben ist der Förderverein auf die Mithilfe von Menschen angewiesen, die sich ehrenamtlich für die finanzielle und ideelle Unterstützung von KOBRA engagieren. Im Förderverein KOBRA e.V engagieren sich seit 25 Jahren Ehrenamtler mit viel Herz, Zeit und Tatkraft für die Beratungsstelle KOBRA und somit für von sexueller Gewalt betroffene Kinder und Jugendliche.
Die Förderung wird für die Aktivitäten des Fördervereins verwendet.
kobra-ev.de

Therapiebegleithunde Aschaffenburg - Malteser Aschaffenburg e.V.

 

Die Therapie-Begleit-Hunde-Teams besuchen mit den Hunden im Kreis Aschaffenburg, Miltenberg, Alzenau, Lohr, Seligenstadt, Gelnhausen, Büdingen sowie Würzburg diverse Pflegeheime für Senioren, Hospize, Palliativstationen, Kinderheime, Lebenshilfen und Tagesförderstätten.
Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass sich der Kontakt zwischen Tier und Mensch positiv auf das Lebensgefühl und das Wohlbefinden des Menschen auswirken kann. Dies eröffnet neue Wege in der Betreuung und Therapie von Menschen, die sich den Kontaktwunsch zu Tieren nicht (mehr) eigenständig erfüllen können. Die Institutionen können den Besuch der Tiere in das Alltagsgeschehen oder die pädagogische Arbeit integrieren, ohne selbst einen hohen Aufwand leisten zu müssen.
Die Förderung wird für die Ausbildung neuer Therapiebegleithundeteams verwendet.
malteser-aschaffenburg.de

Service

schließen