Kategorie: Kredite für alle Lebenslagen

Teures Hobby: Ein eigenes Pferd

Viele Reiter träumen von einem eigenen Pferd – dieses Hobby ist aber auch mit gewissen Kosten verbunden. Denn mit dem Kauf des Tieres ist es nicht getan. Junge Reiterin macht ihr Pferd für einen Ausritt fertig

 

Ein Kredit kann dabei helfen, nach dem Kauf eines Pferdes auch ausreichend Geld für die Unterhaltskosten zur Verfügung zu haben.

Pferd kaufen: Kostenintensive Anschaffung

Auch wenn die Preise stark auseinandergehen können und unter anderem von der Rasse, dem Alter und dem Zustand des Pferdes abhängen, sollten Kaufinteressierte mit mehreren Tausend Euro rechnen, wenn sie ein Pferd kaufen wollen. Ein zu günstiger Preis sollte immer ein Alarmsignal sein. Dahinter verbergen sich häufig gesundheitliche oder verhaltensbedingte Probleme des Tieres. Wer beim Kaufpreis mehr investiert, spart langfristig oft hohe Tierarztkosten. Bei der Anschaffung sind außerdem noch einige wichtige Gegenstände zu berücksichtigen, die ebenfalls angeschafft werden müssen, zum Beispiel Sattel, Satteldecke, Trense, Halfter, Gebiss und Putzkasten. 

Das kostet der Unterhalt für ein Pferd

Das Pferd muss natürlich auch untergebracht und versorgt werden. Wer ein Pferd kaufen möchte, sollte deshalb die laufenden Kosten nicht unterschätzen. Für die Stallmiete in einem Pensionsstall müssen Pferdehalter mit 200 bis 400 Euro pro Monat rechnen. Der Vorteil dabei ist, dass häufig Arbeiten wie Misten vom dortigen Stallpersonal übernommen werden und oft auch ein Pauschalpreis für Futter und Einstreu gezahlt wird. Wer einen Stall pachtet, kommt unter Umständen günstiger weg. Er muss dafür aber mehr Arbeiten selbst erledigen und sich selbst um das Besorgen von Futter und Einstreu kümmern. Für Tierarzt, Impfungen und Hufschmied fallen ebenfalls regelmäßig Kosten an. Hier sollten Sie nicht knausern, damit Ihr Pferd lange gesund bleibt.

Mit Reitbeteiligung Kosten sparen

Wer es sich nicht leisten kann, ein eigenes Pferd zu kaufen und zu unterhalten, kann sich um eine Reitbeteiligung kümmern. Sie bietet die Möglichkeit, zu deutlich geringeren Kosten ein Pferd zu reiten und Zeit mit ihm zu verbringen. Pferdebesitzer können umgekehrt eine Reitbeteiligung anbieten, um einen Teil der Unterhaltskosten für ihr Pferd wieder einzunehmen. Um sich den Traum vom eigenen Pferd zu erfüllen, obwohl die benötigte Summe gerade nicht zur Verfügung steht, ist ein Kredit hilfreich. Angehende Pferdebesitzer, die diesen Weg wählen, sollten vor Beantragung des Kredits bereits die laufenden Kosten für ihr Pferd einkalkulieren, damit sie die Kreditlaufzeit so ansetzen können, dass sie die monatlichen Raten nicht überfordern.

Zurück

Service

schließen