Kategorie: Kredite für alle Lebenslagen

Schönes, produktives Arbeitszimmer

Egal ob Angestellter im Home Office oder Selbstständiger – wenn Sie zu Hause ein Arbeitszimmer einrichten, reichen ein Tisch und ein Stuhl meist nicht aus. Eine Frau arbeitet in ihrem Arbeitszimmer am Laptop

 

Das Heimbüro soll ein Ort sein, an dem Sie sich gerne aufhalten und produktiv arbeiten können.

Arbeitszimmer einrichten: Raumplanung und Farbgestaltung

Bei der Gestaltung des Heimbüros sollten Sie sich ganz nach Ihrem Geschmack richten: Brauchen Sie komplett weiße Wände für ein konzentriertes Arbeiten oder freuen Sie sich über Bilder und bunte Elemente? Wie viel Stauraum benötigen Sie für Fachliteratur, Aktenordner und Büromaterial? Soll im Arbeitszimmer auch ein bequemer Sessel oder ein Sofa stehen? Planen Sie rechtzeitig, wie Ihr Home Office aufgebaut sein soll und welche Möbel Sie dafür benötigen. Wenn es eine Wandfarbe geben soll, können Sie die Farbpsychologie berücksichtigen: Blau- und Grüntöne sollen eher beruhigend wirken, Gelb und Orange dagegen anregend. Dunkle Farben oder aggressive Töne sollten Sie eher meiden, wenn Sie ein Arbeitszimmer einrichten.

Möbel fürs Heimbüro: Schreibtisch und Stuhl

Gerade, wenn Sie viel Zeit im Home Office verbringen, brauchen Sie einen Schreibtisch und einen Stuhl, die für ergonomisches Sitzen ausgelegt sind. Zum Beispiel ist ein Stuhl empfehlenswert, der sich verstellen lässt und verschiedene Sitzpositionen ermöglicht. Ober- und Unterschenkel sollten im 90-Grad-Winkel zueinanderstehen, während die Füße gerade auf dem Boden aufgestellt sind. Gleichzeitig sollten die Unterarme angenehm auf dem Schreibtisch aufliegen können. Besonders interessant sind höhenverstellbare Schreibtische: An ihnen können Sie auch im Stehen arbeiten und so Beschwerden durch zu langes Sitzen vorbeugen. Gute Büromöbel haben zwar ihren Preis, Sie investieren damit aber auch in Ihre Gesundheit.

Vielleicht möchten Sie sich aber auch einen Traum erfüllen und einen schönen alten Sekretär mit passendem Stuhl anschaffen. Das lohnt sich vor allem dann, wenn Sie nicht den ganzen Tag im Heimbüro verbringen und in erster Linie Wert auf die Gestaltung legen.

Die richtige Beleuchtung im Home Office

Tageslicht ist im Arbeitszimmer besser als künstliches Licht. Es steigert die Konzentration und verhindert Müdigkeitstiefs. Deshalb ist es empfehlenswert, den Schreibtisch in der Nähe des Fensters aufzustellen. Am besten ist dabei ein 90-Grad-Winkel. Bei anderen Positionen könnten Sie geblendet werden oder es entstehen Spiegelungen auf dem Bildschirm. Eine Tageslichtlampe verbessert außerdem die Lichtverhältnisse. Sinnvoll sind mehrere Lichtquellen: Eine Deckenlampe für die Grundhelligkeit, aber auch eine Schreibtischlampe und eventuell verschiedene Lichtakzente im Raum.

Ein Arbeitszimmer einzurichten, kann mit hohen Kosten verbunden sein. Diese sind aber sinnvoll investiert, weil ein gut ausgestattetes Heimbüro die Produktivität erhöht und die Gesundheit fördert. Mit einem Kredit haben Sie die benötigte Summe schnell zur Verfügung und können sich schon bald über das perfekte Arbeitszimmer freuen.

Zurück

Service

schließen