Kategorie: Ratgeberthemen

Kredit für Studenten: Ist das möglich?

Im Studium fallen viele Kosten an – das Einkommen ist dagegen meist gering. Ein Kredit für Studenten ist eine Möglichkeit, um finanzielle Engpässe zu überbrücken. Frau mit Brille mit einem Fragezeichen auf der Stirn und einem Stift in der Hand

 

Doch was ist bei einem Studentenkredit zu beachten?

Kredit als Unterstützung im Studium

Nicht alle Studenten können sich auf BAföG oder auf finanzielle Unterstützung durch ihre Eltern verlassen. Die Finanzierung des Studiums kann deshalb zur Herausforderung werden. Zwar können Studenten in vielen Bereichen sparen – sie wohnen günstig in einer WG und essen in der Mensa – doch auch während des Studiums können unvorhergesehene Ausgaben anfallen, für die das Geld fehlt: Die Teilnahme an einer teuren Exkursion, ein Umzug oder Langzeitstudiengebühren können schnell ein großes Loch in die Finanzen reißen. Den Dispokredit zu nutzen, ist auf Dauer keine gute Idee. Hier fallen hohe Zinsen an und der Kontoinhaber verschuldet sich fast unbemerkt immer mehr. Besser ist ein Ratenkredit: Hier steht die benötigte Summe direkt zur Verfügung und wird in übersichtlichen Raten zurückgezahlt.

Kredit für Studenten: Die Voraussetzungen

Für alle Kreditnehmer, also auch bei einem Kredit für das Studium, gelten einige Voraussetzungen: Sie müssen einen festen Wohnsitz in Deutschland haben und volljährig sein. Außerdem machen Banken die Kreditvergabe häufig von einem regelmäßigen Einkommen und einer ausreichenden Bonität (auch als Kreditwürdigkeit bezeichnet) abhängig. Hier kommt auch die oft genannte Schufa-Auskunft zum Einsatz: Das Kreditinstitut erkundigt sich bei der Schufa über das Zahlungsverhalten des Antragstellers. Begleicht er seine Rechnungen immer zuverlässig, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass er den Kredit bekommt.

Bonität verbessern und Chancen erhöhen

Oft scheitert ein Kredit für Studenten am Einkommen: Wer selbst nur wenig verdient, erhält häufig keine Zusage von der Bank. Das lässt sich allerdings durch einen Bürgen oder einen zweiten Kreditnehmer vermeiden. Oft bieten sich hier die Eltern an, unter Umständen auch der Partner. Wenn sie über ein ausreichendes Einkommen und eine entsprechende Bonität verfügen, steigen nicht nur die Chancen auf eine Zusage deutlich, sondern es sind auch bessere Konditionen beim Kredit für Studenten möglich. Wer selbst ein ausreichendes Einkommen hat und nur nebenbei studiert, bekommt in der Regel keine Probleme bei der Kreditaufnahme.

Zurück

Service

schließen