Kategorie: Kredite für alle Lebenslagen

Idyllischen Rückzugsort finanzieren

Gartenhäuser galten lange als Inbegriff deutscher Spießigkeit. Eine rustikale Hütte mit karierten Gardinen und Geranien vor den winzigen Fenstern – spießiger ging es kaum. Gartenhaus auf einer Wiese

 

Selbst der Rasenmäher würde sein Dasein vermutlich lieber in der Garage fristen, hätte er es sich aussuchen können. Heute sieht das aber wieder ganz anders aus.

Gartenhäuser haben lange Tradition

Das Gartenhaus ist eigentlich alles andere als eine kleinbürgerliche Erfindung. Schon in der Zeit des Barock wurden Gartenpavillons in die Parks von Schlossanlagen gesetzt und schnell wurde den adligen Damen und Herren klar, dass sich die kleinen Häuschen, die vor allem aus architektonischen Gründen angelegt wurden, nicht nur zum Verstauen von Gartengeräten eignen. Aufgrund ihrer beschaulichen, etwas abgeschiedenen Lagen wurden sie zu Orten der Entspannung und Muße, an denen man gerne den Nachmittagstee einnahm. Auch höfische Feierlichkeiten wurden bald in die luftigen, aber alles andere als bescheidenen Bauten in den Gärten verlegt. Wer etwas auf sich hielt, brauchte ein Gartenhaus – und so fanden sich bald auch auf den weitläufigen Villengrundstücken reicher Bürger Teepavillons und idyllische Gartenlauben.

Atelier im Garten: Hype um Lady Shacks in den USA

Und genau dieses Konzept vom Gartenhaus als ruhige und idyllische Erweiterung des Wohnraums erlebt jetzt ein Revival. In den USA sind bereits seit einiger Zeit sogenannte „She Shacks“ oder „Lady Shacks“ sehr angesagt. In diesen kleinen Domizilen im Garten schaffen sich heute viele Frauen Freiräume abseits der Familie und richten sich dort Ateliers ein, in denen sie zum Beispiel malen, nähen oder anderen Hobbys nachgehen. Dieser Hype schwappt allmählich auch nach Deutschland über. Schließlich geht auch hier der Trend dahin, sich zu Hause einen heimeligen Rückzugsort einzurichten. Mit Wohlfühlambiente hatten die spießigen Holzhütten vergangener Jahrzehnte allerdings wenig zu tun. Heute gibt es Gartenhäuser im Stil der barocken Teehäuser ebenso wie im puristischen skandinavischen Stil mit bodentiefen Fenstern als kleine Fertighäuser. Wichtig ist in jedem Fall viel Licht für das Refugium im Grünen. So ein repräsentatives Gartenhaus hat allerdings auch seinen Preis. Während rustikale Gartenhaus-Bausätze im Baumarkt bereits ab etwa 1.000 Euro zu haben sind, liegen die Kosten für exklusivere Modelle mit gedämmtem Fußboden nicht selten bei mindestens 10.000 Euro. Nach oben sind – wie üblich – keine Grenzen gesetzt. Über einen Ratenkredit kann ein Gartenhaus aber durchaus bequem finanziert werden. Und den erhalten Sie als Hausbesitzer für gewöhnlich zu besonders günstigen Konditionen.

Lesen, Arbeiten, Spielen und mehr im Gartenhaus

Letztendlich finanzieren Sie mit einem Gartenhaus also ein Stück Lebensqualität. Ein solides Gartenhaus lässt sich Ihren Lebensumständen immer wieder anpassen. Nicht gerade die typische Verwendung, aber ein Gartenhaus kann zum Beispiel auch als Arbeitszimmer dienen. Sie können hier ungestört vom Trubel im Haus mit Blick ins Grüne arbeiten. Und das Haus selbst bleibt der Ort für Familie und Entspannung – die Arbeit aus dem Büro bleibt so vor der Tür. Oder haben Sie häufig Gäste? Dann machen Sie Ihr Gartendomizil zu einer attraktiven Partylocation. Und dies sind nur zwei der unzähligen Möglichkeiten, die Ihnen die zusätzliche Fläche im Garten bietet.

Zurück

Service

schließen