Kategorie: Kredite für alle Lebenslagen

Ein Sabbatjahr finanzieren

Ein Jahr lang reisen, sich weiterbilden oder sich intensiv um die Familie kümmern, anstatt zu arbeiten – von einem Sabbatjahr träumen viele Arbeitnehmer. Papierschiffchen aus Weltkarte gebastelt mit "Auszeit"-Flagge auf einem grauen Untergrund - CreditPlus Kredit Magazin

 

Doch die Auszeit vom Job wirklich in die Tat umzusetzen, scheitert oft an der Unsicherheit über deren Finanzierung. Natürlich benötigen Sie für ein Sabbatical Geld, keine Frage. Doch mit ein wenig Planung lassen sich die Kosten durchaus bewältigen.

Viele Arbeitgeber zeigen sich aufgeschlossen gegenüber einem Sabbatjahr 

Beinahe die Hälfte der Deutschen würde gerne ein Sabbatical nehmen, wie eine Studie der Hilton-Hotelkette vor einiger Zeit zeigte. Ein großer Teil der Befragten war der Meinung, nach einer solchen Auszeit ausgeruhter, motivierter und produktiver ihrer Arbeit nachzugehen. Davon sind inzwischen auch viele Firmen in Deutschland überzeugt: Zahlreiche Arbeitgeber legen Mitarbeitern beim Wunsch nach einem Sabbatjahr keine Steine in den Weg und ermöglichen die Auszeit. Manche Unternehmen unterstützen das Vorhaben sogar, indem sie ihren Mitarbeitern Hilfe bei der Finanzierung des Sabbaticals anbieten. Zwar übernehmen Arbeitgeber im Normalfall keine Kosten, doch unter Umständen wird Ihnen ein Langzeit- oder Arbeitszeitkonto für Ihr Sabbatjahr eingerichtet. Bei einem Langzeitkonto verzichten Sie bei voller Arbeitszeit auf einen Teil Ihres Gehalts. Das einbehaltene Geld wird Ihnen dann monatsweise während Ihres Sabbatjahrs ausgezahlt. Eine kürzere Auszeit lässt sich möglicherweise auch über ein ganz normales Arbeitszeitkonto realisieren. Hier sammeln Sie Ihren Urlaub und geleistete Überstunden für Ihr Sabbatical und erhalten während der Auszeit dann Ihr Gehalt ganz normal weitergezahlt.

Kosten für die Auszeit sind überschaubar

Wenn diese Optionen für Sie nicht verfügbar sind, ist die Beantragung von unbezahltem Urlaub eine Möglichkeit, dass Sabbatjahr zu realisieren. In diesem Fall liegt es dann bei Ihnen, die Finanzierung der Auszeit sicherzustellen. Wie viel Geld Sie benötigen, hängt natürlich entscheidend davon ab, was Sie vorhaben. Wenn Sie Ihre Ansprüche herunterschrauben können, kann ein Budget von 1.000 Euro monatlich durchaus ausreichen, wie Reisebloggerin Conni Biesalski von „Planet Backpack“ berichtet. Sparsame Weltenbummler können also mit 12.000 Euro für ein Jahr rechnen – das ist natürlich nicht wenig, aber es sind auch keine unüberschaubaren Kosten. Für ein Auto gibt ein Großteil der Bundesbürger beispielsweise deutlich mehr Geld aus. Ein Teil des Budgets lässt sich unter Umständen dadurch bestreiten, dass Sie während des Sabbatjahrs Ihre Wohnung untervermieten. Der Rest ist durch einen überschaubaren Kredit finanzierbar. Schließlich werden Sie nach Ihrer Rückkehr voll motiviert im Job durchstarten und wieder Ihr volles Gehalt beziehen, sodass die Rückzahlung kein Problem darstellen sollte.

Zurück

Service

schließen