Kategorie: Aktuelle Kreditthemen

Baden-Württemberg hat höchste Kredite

Die Höhe von Ratenkrediten ist in Deutschland sehr unterschiedlich. Vergleicht man die Bundesländer, ergibt sich eine eindeutige Reihenfolge. Modellfigur mit Meterstab vor einem Stapel Geldmünzen

 

Die umfangreichsten Darlehen werden im Süden der Republik aufgenommen. Aber öfter leihen sich die Bürger einer anderen Region Geld.

Der Süden lebt am stärksten auf Pump

Die Statistiker von Check24 haben ermittelt, in welchem Bundesland die höchsten Ratenkredite laufen. Als Basis nahmen sie alle entsprechenden Darlehen, die 2017 über das Online-Vergleichsportal abgeschlossen wurden. Dabei zeigte sich: Die höchsten Summen nehmen die Baden-Württemberger auf. Im Schnitt liehen sie sich 12.889 Euro von ihrer Bank. Auf ähnlichem Niveau liegen Kreditnehmer aus Bayern. Sie kommen auf eine Kredithöhe von 12.571 Euro. In diesen Bereich stoßen auch Verbraucher aus Hessen (12.460 Euro) und – als Ausreißer im Norden – der Stadtstaat Hamburg (12.143 Euro) vor.

Immerhin noch über 11.000 Euro leihen sich Landsleute in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Bremen, Brandenburg, Berlin und im Saarland (absteigende Reihenfolge).

Sachsen borgen sich am wenigsten

Die geringsten Schulden mit Ratenkrediten machen die Bewohner von Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt. Am Ende des  Rankings liegen mit durchschnittlich 10.151 Euro die Sachsen. Sie leihen sich 27 Prozent beziehungsweise rund 2.700 Euro weniger als die Kreditkönige in Baden-Württemberg.

Kredit aufnehmen: Die Brandenburger tun’s besonders oft

Geht es darum, wer am häufigsten einen Ratenkredit aufnimmt, kehrt sich die Ost-West-Reihenfolge zumindest teilweise um. So schließen die Brandenburger besonders oft ein Darlehen ab. Der dafür ermittelte Index-Wert ist um 15 Prozent höher als der Bundesdurchschnitt. Auf Platz zwei und drei landen die Hamburger und ihre Nachbarn aus Schleswig-Holstein. Relativ selten nehmen Thüringer, Saarländer und Bayern einen Kredit auf. Am enthaltsamsten sind auch hier wieder die Sachsen. Ihre Quote bei der Inanspruchnahme von Ratenkrediten liegt gut ein Viertel (23 Prozent) unter dem Bundesdurchschnitt. Auf's Ganze gesehen, schließen die westdeutschen Verbraucher etwas mehr Ratenkredite ab als ihre ostdeutschen Mitbürger.

Zurück

Service

schließen